Kizzle.net

Logo1Das Projekt Kizzle.net stammt vom Axel-Springer-Verlags und wurde von 2010 bis ins Frühjahr 2012 über die BILD-Webseite beworben. Die Flirt- und Datingplattform, die das mobile Dating vereinfachen soll, hat es geschafft, in den ersten 1 1/2 Jahren 100.000 Singles auf die Plattform zu lotsen.

Der Name „Kizzle“ ist eine Kombination aus zwei Wörtern. Gebildet wird es aus dem Wort „kitzeln“ und dem Wort „Kiss“. Auch hier wird auf Einbindungen in sozialen Netzwerken wie Facebook und Co gesetzt. Die Registrierung ist einfach und leicht gehalten. Wie in vielen Communities können die User ein Profil erstellen und virtuelle Geschenke und Nachrichten versenden.

Angeboten werden zwei verschiedene Arten von Mitgliedschaften. Die eine Mitgliedschaft ist kostenlos – allerdings bietet sie auch nur eingeschränkte Möglichkeiten der Nutzung. Es können Points gekauft werden, mit denen die zusätzlichen Funktionen genutzt werden können. Die andere Mitgliedschaft beinhaltet alle Funktionen – ist dafür aber kostenpflichtig.

Hier kann jeder seinem möglichen Flirtpartnern einfach und unkompliziert näher kommen. Das Ausprobieren lohnt sich!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>